Der blanke Horror eines Polterabends

Der Alptraum „Polterabend“ hat schon begonnen. Die ersten Scherben „des Glücks?“ werden mit Besen von der Strasse gewischt. Doch dann naht ein 28-Tönner. Die Luft knistert vor Spannung. Der Sattelschlepper fährt mit seiner Ladung rückwärts, korrigiert vorwärts – die Spannung ist beinahe unerträglich -, fährt langsam wieder rückwärts, die Mulde wird zum Abladen angehoben…

 

Kommentar hinterlassen